Rheder Angel- und Naturschutzverein 1968 e.V.
Rheder Angel- und Naturschutzverein 1968 e.V.

Naturschutz

Der Natur- und Vogelschutz wurde bereits im Jahr 1972 durch die Ernennung eines Naturwartes intensiviert. Besonders zu erwähnen ist hier die Arbeit von Josef Decressin, der den Verein über die Grenzen von Rhede hinaus bekannt machte. Seinen vielen Stunden unermüdlichen Einsatzes verdankt der RANV nicht nur viele Bilder der Natur rund um die Rappers Kölke, sondern auch faszinierende Filmaufnahmen der Tier- und Pflanzenwelt in Rhede.

Waidgerechtes Angeln ist unser Hobby, aber auch die Betreuung von über 80 Nistkästen, Schaffung von neuen Nistplätzen, Errichtung einer Trockenmauer, die Ansiedlung von Steinkauz, Kleiber, Gartenbaumläufer, Hohltaube und eine Vielzahl von selten gewordenen Tierarten dokumentieren ein gesundes Gelände. Ausreichender Fischbesatz sorgt für den natürlichen Ausgleich bei der Gewässerbewirtschaftung.

RANV im Fernsehen (KLICK HIER)

Arbeitskreis Natur und Umwelt

Aus dem Bocholter Volksblatt vom 23.11.2010 - Rhede.

 

Manchmal fliegen die sprichwörtlichen Fetzen. Wenn die Mitglieder im Arbeitskreis Natur und Umwelt miteinander diskutieren, geht es nicht immer nur harmonisch zu. Das gehörte von Anfang an dazu, schließlich kommen im Arbeitskreis mit Jägern, Anglern, Landwirten und Umweltschützern ganz unterschiedliche Interessensgruppen zusammen.

 

 

Der Arbeitskreis-Vorsitzende Manfred Görtz spricht von den „üblichen Verständigungsproblemen“. Aber, fügt Görtz gleich hinzu, das Miteinander habe sich „wesentlich gebessert“. Diskutiert wird immer noch viel, aber alle Seiten hätten sich im Laufe der Jahre besser kennen und schätzen gelernt – und viel zusammen erreicht.

 

Seit 25 Jahren gibt es den Arbeitskreis Natur und Umwelt inzwischen und noch immer sei er „ein Novum“, sagte Görtz bei der Jubiläumsfeier. Es gebe nach wie vor nicht viele Organisationen wie den Arbeitskreis, in dem sich vor 25 Jahren alle Vereine und Verbände zusammenschlossen, die mit Umwelt und Natur zu tun haben. Das sei eine Zeit gewesen, „als Umweltschutz noch in den Anfängen steckte“.

 

Initiator dieses losen Zusammenschlusses war Ludger Böing-Messing, der den Arbeitskreis 1985 ins Leben rief. Vorrangiges Ziel sei es seinerzeit gewesen, Konflikte zwischen unterschiedlichen Gruppen, aber auch zwischen Personen zu lösen, und im Sinne von Umwelt und Natur möglichst einen Konsens zu erzielen. Rückblickend könne man sagen, dass dieses Ziel im Großen und Ganzen erreicht worden sei, so das Fazit des Arbeitskreises. Nach anfänglichen Unsicherheiten sei der Arbeitskreis zu einer „schlagkräftigen und umtriebigen Truppe“ geworden. Dafür hätten insbesondere der früherer Vorsitzende Josef Tenbusch und sein Mitstreiter Josef Decressin gesorgt.

 

Im Laufe von zweieinhalb Jahrzehnten konnte der Arbeitskreis einige Erfolge vorweisen: Die Mitglieder arbeiteten an der Renaturierung des Rheder Baches mit, kartierten Feuerlöschteiche und Wallhecken, regten den Naturlehrpfad an und arbeiteten mit an der Umsetzung. Eines der ersten Themen sei der Erhalt von Ackerrandstreifen gewesen, blickte Görtz zurück. Der Arbeitskreis habe viele Anträge in den Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt eingebracht, unter anderem für ein dauerhaftes Amphibienleitsystem an der Schlossstraße oder dass die Schausteller mit ihren Wagen an die städtischen Schmutzwasserkanäle angeschlossen werden.

 

Ein Höhepunkt in der Geschichte des Arbeitskreises seien sicherlich die Natur- und Umwelttage 2003 gewesen. Dem einwöchigen Programm gemeinsam mit der Stadt Rhede, der NRW-Stiftung und der VHS sei ein halbes Jahr intensiver Vorbereitung vorausgegangen.

 

Für sein Engagement zum Wohle von Natur und Umwelt erhielt der Arbeitskreis bereits 1987 den Umweltpreis der Stadt Rhede. Bei der internen Jubiläumsfeier blickte der Vorsitzende Manfred Görtz auch in die Zukunft und steckte die nächsten Themen ab. Schwerpunkte sollten künftig die Vernetzung von Biotopen durch Korridore sowie die Revitalisierung von Flüssen, Bächen und Auen sein, sagte Görtz.

Aktuelles:

Hier finden Sie uns:

Kontakt:

Rheder Angel- und Naturschutzverein 1968 e.V.
Herr Ulrich Daniels

Spolerstraße 19
46414 Rhede

Telefon 02872 6975

email: info@ranv.de

Stand: 13.09.2018